Herzlich Willkommen auf unserer Homepage!

Infos zur Tiervermittlung:
Was Sie vorher lesen sollten

Bevor Sie sich zur Anschaffung eines Tieres entschließen, ob aus dem Tierheim oder nicht, sollten Sie vorher klären, dass

  • alle Familienmitglieder mit der Anschaffung des Tieres einverstanden sind
  • die Genehmigung des Vermieters bzw. der Eigentümergemeinschaft vorliegt
  • ausreichend Zeit für das Tier vorhanden ist
  • und was finanziell auf Sie zukommen könnte (z.B. tierärztlich Behandlungen)

Sie müssen dafür Sorge tragen, dass

  • Ihr Tier artgerecht untergebracht, verpflegt und gepflegt wird
  • dass Hunde und Katzen mit Ihnen und Ihrer Familie leben
  • dass das Tier die Möglichkeit erhält, seine natürlichen Bedürfnisse zu befriedigen (z.B. Auslauf, Kontakt zu anderen Tieren, Krallen wetzen, spielen, schmusen),
  • dass im Krankheitsfall rechtzeitig und umfassend tierärztliche Hilfe in Anspruch genommen wird
  • dass das Tier gerade auch im Alter und insbesondere bei altersbedingten Krankheiten liebevoll gepflegt wird und am Ende seines Lebensweges in Würde schmerzlos sterben kann.

Wenn Sie alle Fragen positiv beantworten können, informieren wir Sie gerne, welches Tier am besten zu Ihnen und Ihren Lebensgewohnheiten, -umständen, passen würde. Die besonderen Anforderungen an die Haltung des gewünschten Tieres werden offen und ehrlich in einem persönlichen Gespräch geklärt.

Für jeden Tierschutzverein gibt es jedoch einige Kriterien bei der Vermittlung eines Tieres, deren Überprüfung im Interesse unserer Schützlinge unverzichtbar ist. Deshalb vermitteln wir Tiere nur nach einem ausführlichen persönlichen Gespräch. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass es Gründe gibt, die die Vermittlung eines Tieres grundsätzlich ausschließen. Katzen und Hunde beispielsweise sind soziale und gesellige Tiere und sollten am Tag nur wenige Stunden alleine gelassen werden. Auch akzeptieren wir keine ausschließliche Ketten-, Anbinde- oder Zwingerhaltung. Unsere Verantwortung über die Tiere verpflichtet uns, evtl. stichprobenartig zu überprüfen, ob es den vermittelten Tieren auch tatsächlich gut geht. Mit dem Vertragsabschluss willigen Sie daher in eine Nachüberprüfung ein. Sollte die Überprüfung ergeben, dass die Tierhaltung mangelhaft ist, werden wir Hinweise zur Abstellung der Mängel geben und eine weitere Prüfung durchführen. Gegebenenfalls muss das Tier durch die Tierschutzinspektion sichergestellt werden. Dafür stehen uns ehrenamtlich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Verfügung.

Wenn der Tierschutzverein Isenhagener Land schließlich ein Tier zu treuen Händen in die Obhut seiner neuen Familie gibt, kommt ein Vermittlungsvertrag zustande, der kein Kaufvertrag im Sinne eines Handelsgeschäfts darstellt. Die oben genannten Bedingungen sind uneingeschränkt verbindliche Vertragsbestandteile. Anschließend darf das Tier nicht ohne unser Einverständnis veräußert, verschenkt oder sonst in fremde Hände gegeben werden. Kann es aus zwingendem Grund nicht mehr gehalten werden, ist der Tierschutzverein Isenhagener Land unverzüglich zu informieren.

Bei Vertragsabschluss ist eine Vermittlungsgebühr fällig. Mit dieser Zahlung gewährleisten Sie, dass der Tierschutz für das nächste Tier in Not, die Betreuung durch den Tierschutz Isenhagener Land sichergestellt werden kann.

Auch wenn unser Verein ehrenamtliche Helfer hat, übersteigen die Kosten der Betreuung der Tier (z.B. tierärztliche Versorgung, Unterbringung, Futter, usw.) die Summe der jährlichen Mitgliederbeiträge. Aus diesem Grund sind uns neue Mitglieder und Spenden immer „Herzlich Willkommen“.

Ihr Interesse an einem Tier in der Not, aus dieser Not zu helfen, zeigt nicht nur Ihre großzügige Tierliebe, sondern auch, dass Sie unsere Welt ein wenig besser gestalten möchten.

Ihr Tierschutz Isenhagener Land e.V.